Baum in Kugel eco3

Projekt eco3 – Nachhaltigkeitsmanagement und Green Controlling in der Sozialwirtschaft gestartet

Im Projekt eco3 – Nachhaltigkeitsmanagement und Green Controlling in der Sozialwirtschaft erhalten zukünftige Manager*innen die notwendigen Kenntnisse, um ökonomische, ökologische und soziale Faktoren in gemeinnützigen Organisationen in Einklang zu bringen. 

Nachhaltigkeit in der Sozialwirtschaft

Seitdem die UN die Sustainable Development Goals (SDG) eingeführt hat, spielt Nachhaltigkeit in der öffentlichen Debatte eine zunehmende Rolle. Dabei sind neben Privatpersonen natürlich primär Unternehmen die entscheidenden Akteure in der Umsetzung. Dies ist ist in der Sozialwirtschaft nicht anders. Zunehmend gewinnen ökologische Faktoren neben sozialen und ökonomischen Aspekten mehr an Bedeutung.

Um Nachhaltigkeit in der Sozialwirtschaft zu verankern und voran zu treiben, ist es zentral, dass es gut ausgebildete Fachkräfte und Manager gibt, für die „Nachhaltigkeit“ und „Green Controlling“ nicht nur Buzzwords sind. Noch fehlt dieses Wissen aber vielen Fachkräften in der Sozialwirtschaft. 

eco3 – Nachhaltigkeitsmanagement und Green Controlling setzt in der Ausbildung an

Daher ist die xit GmbH am von der EU-geförderten (erasmus+) Bildungsprojekt eco3 beteiligt. Gemeinsam mit der österreichischen Firma akaryon und vier Universitäten aus Deutschland (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt), Österreich (FH Campus Wien), Tschechien (Universität Ostrava) und Rumänien (Babes Bolyai Universität (Cluj-Napoca)) entwickeln wir ein länderübergreifendes Veranstaltungscurriculum für sozialwirtschaftliche Studiengänge.

Folglich ist die Zielgruppe des dreijährigen Projektes Lehrkräfte und Studierende im Bereich Sozialökonomie, Sozialmanagement und Soziale Arbeit in den beteiligten Ländern.

eco3 – Was wir tun?

Neben einem Unterrichtskonzept inklusive Lehrmaterialien rund um Nachhaltigkeitsmanagement und Green Controlling erarbeiten wir ein Planspiel „Green Monopoly“. In diesem Planspiel können die Studierenden erproben, wie Nachhaltigkeitsmanagement im Unternehmen etabliert wird. Wie überzeugen sie ihren zukünftigen Chef die Organisation nachhaltig auszurichten? Welche Kennzahlen benötigen sie für die Steuerung des Unternehmens? Darüber hinaus, wie können diese ermittelt werden?

Anhand eines „Green Controlling“-Instruments lernen sie den Umgang mit Kennzahlen und deren Bedeutung für die Steuerung von sozialwirtschaftlichen Organisationen. Ziel ist es, sowohl ökonomische als auch ökologische und soziale Kennzahlen für die Steuerung heranzuziehen und zu verstehen.  Bei der Entwicklung des Instruments in das unsere SROI-Expertise miteinfließt, arbeiten wir eng mit akaryon zusammen. 

Begleitend wird es Video- und Podcast geben sowie multinationale Netzwerktreffen.

Mehr erfahren über eco3

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Projektseite hier bei uns.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.