Die Sozialwirtschaft ist ein entscheidender Wirtschaftsfaktor und Beschäftigungsmotor – das zeigt der Branchenreport Sozialwirtschaft

Wie hoch ist die regionalökonomische Wirkung der Sozialwirtschaft? Welche Entwicklungslinien und Zukunftstrends werden in der dynamischen Wachstumsbranche sichtbar und welche Rolle spielt dabei die Social Start-Up Szene? Das können Sie im ersten Branchenreport Sozialwirtschaft der Stadt Duisburg nachlesen.

Die Sozialwirtschaft hat einen sozialen und wirtschaftlichen Impact

Der KiTa-Platz für die eigene Tochter, der Betreuungsplatz für den an Demenz erkrankten Vater oder die Berufsberatung als wichtige Anlaufstelle im eigenen Stadtteil – wir alle kommen in unserem Lebensalltag mit der Sozialwirtschaft in Berührung. Die Sozialwirtschaft ist eine helfende Branche. Sie erhöht durch ihre Angebote die Lebensqualität vieler Menschen und sorgt in Summe für gesellschaftliche Stabilität.

Aus wirtschaftlicher Sicht werden häufig die Kosten der Branche und deren Angebote betrachtet. Wir aber sagen und zeigen: hier kann nicht von Kosten sondern vielmehr von Investitionen die Rede sein. Und zwar von Investitionen in die Gesellschaft, das Sozialklima und die Regionalökonomie, denn: die Sozialwirtschaft ist mehr als eine helfende Branche. Sie ist Arbeitgeber für Millionen von Menschen und bietet dabei krisenresistente und flexible Arbeitsverhältnisse. Es entsteht Einkommen, Nachfrage und Steueraufkommen – innerhalb der Branche sowie in den umliegenden Wirtschaftszweigen. Die Sozialwirtschaft generiert eine regionalökonomische Wirkung. Kurz: Sie ist ein bedeutender Beschäftigungsmotor und ein essenzieller Wirtschaftsfaktor.

Erster Branchenreport Sozialwirtschaft der Stadt Duisburg veröffentlicht

Diese Wirkungen können mit Hilfe des Instruments des Social Return on Investments sichtbar gemacht werden. Im Auftrag der Stabsstelle für Wirtschafts-, Europa- und Fördermittelangelegenheiten der Stadt Duisburg haben wir den ersten Branchenreport Sozialwirtschaft für die Stadt Duisburg mit einer beeindruckenden Bilanz erstellt.

Dieses Bild teilt auch Andree Haack, Beigeordneter für Wirtschaft und Strukturentwicklung der Stadt Duisburg und Geschäftsführer der Duisburg Business & Innovation GmbH:

Jeder fünfte Auszubildende ist im Bereich der Sozialwirtschaft tätig. Hier entstehen die Arbeitsplätze von Morgen und die Zukunftsperspektiven, die für den Wirtschaftsstandort Duisburg so wichtig sind.

Wie hoch die regionalökonomische Wirkung der Duisburger Sozialwirtschaft tatsächlich ist, welche Entwicklungslinien und Zukunftstrends in der dynamischen Wachstumsbranche sichtbar werden und welche Rolle dabei die Social Start-Up Szene spielt, können Sie im ersten Branchenreport Sozialwirtschaft der Stadt Duisburg nachlesen:

Die Wirkung der Sozialen Arbeit sichtbar machen: der SROI-Ansatz der xit GmbH

Wir haben eine starke, vielfältige Sozialwirtschaft […], sind ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und müssen uns nicht verstecken.

Dieses Statement eines Branchenexperten aus Duisburg teilen wir. Lassen Sie uns einen Perspektivwechsel anregen und das tatsächliche Potential und den sozialen und wirtschaftlichen Impact dieser bedeutenden Branche sicht- und messbar machen. Das ist mit Hilfe des Social Return on Investment (SROI) möglich.

Der SROI‐Ansatz der xit GmbH ist mittlerweile in zahlreichen Arbeitsfeldern der Sozialwirtschaft erprobt und wurde bundesweit in verschiedenen Studien und Analysen angewendet. So wurde beispielsweise in einer bundesweiten Studie berechnet, welche volkswirtschaftlichen Wirkungen gemeinnützige Werkstätten für Menschen mit Behinderung erzeugen. Auf Landesebene wurden vermiedene Kosten und Beschäftigungschancen durch das Betreuungsangebot der Kindertagesstätten aufgezeigt. Für die Suchtberatung wurde in einem Pilotprojekt die Wirkung der Suchtberatung betrachtet, was nun aktuell auf Ebene eines ganzen Bundeslandes erfolgt. Dies sind nur einige Beispiele der bereits durchgeführten Studien.

Wenn Sie mehr über das Konzept und die verschiedenen Dimensionen des Social Return on Investment erfahren möchten, finden Sie hier weitere Informationen oder können gerne direkt mit uns Kontakt aufnehmen.


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.