eco3: Transnationales Projektmeeting in Cluj-Napoca

Am 26. und 27. September 2022 hat das fünfte transnationale Projektmeeting im Rahmen des Projektes eco3 stattgefunden. Für die Projektbeteiligten aus den Ländern Rumänien, Tschechien, Österreich und Deutschland führte dieser Anlass in die rumänische Stadt Cluj-Napoca. Die umfangreiche Agenda sollte einen gemeinsamen Weg für die Zielgerade des Projektes ebnen.

Großer Fortschritt beim Curriculum

Im Rahmen des Projektes wird ein innovatives Curriculum für Studiengänge der Sozialwirtschaft und Sozialmanagement entwickelt. In diesem Rahmen erarbeitet das Projekt-Team vier thematisch aufeinander aufbauende Kurse. Das Highlight des Meetings war die Vorstellung des ersten vollständigen Kurses. Dafür erstellten die Projektpartner Lehrmaterialien in Form von Skripts, Power-Point Folien, Beispiele aus der Arbeitspraxis und Übungsaufgaben inklusive Lösungen.

Der erste Kurs lehrt dabei Inhalte der Sozialwirtschaft und Besonderheiten des Managements in sozialen Organisationen und Non-Profit-Organisationen. In Arbeit befinden sich noch die drei Kurse „Sustainability“, „Sustainability-Management“ und „Green Controlling“.

Das besondere an den Kursen ist, dass die Inhalte in englischer Sprache und mit offenem Zugang öffentlich abrufbar sind. Dadurch können sämtliche europäische und internationale Universitäten die Inhalte lehren. Sie sind auch für alle anderen Interessierten frei zugänglich.

Weiterlesen

eco3 – Green Controlling und Nachhaltigkeitsmanagement

Sie machen sich schon seit längerem Gedanken, wie Sie Ihr Unternehmen nachhaltiger machen können?

Green Controlling und Nachhaltigkeitsmanagement ist für Sie ein interessantes Thema, in das Sie sich gerne einlesen möchten?

Dann ist das genau das Richtige für Sie!

Das ERASMUS+ Projekt eco3 ist ein Projekt vier europäischer Hochschulen gemeinsam mit zwei Unternehmen, darunter die xit GmbH, zur Entwicklung eines Studienmoduls für Studiengänge der Sozialwirtschaft. Inhalte dieses Moduls sind Nachhaltigkeitsmanagement und Green Controlling in sozialwirtschaftlichen Organisationen.

Im White Paper werden Ihnen die wichtigsten Aspekte des Nachhaltigkeitsmanagements und Green Controllings so nahe gebracht, dass Sie Impulse für Ihr Unternehmen erhalten.

Das White Paper ist auf der Projekthomepage abrufbar: White Paper eco3

Plötzlich Führungskraft – Ein Einblick in die Führungskräfteschulung der Elbe-Weser Welten

Was bedeutet es, plötzlich Teamleitung in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung zu sein? Wie funktioniert Führung im Spannungsfeld zwischen sozialen und wirtschaftlichen Zielen? Und wie gelingt der Rollenwechsel von Fach- zur Führungskraft? An diesen Fragestellungen haben wir gemeinsam mit der neuen Teamleitungsebene der Elbe-Weser Welten gGmbH im Rahmen von vier Schulungseinheiten zu unterschiedlichen Führungsthemen gearbeitet. Wir freuen uns über die durchweg positiven Rückmeldungen der Teilnehmenden, welche im aktuellen Journal der Elbe-Weser Welten erschienen sind (S. 17).

Weiterlesen

Soziale Landwirtschaft in Bayern

Das Projekt „Soziale Landwirtschaft als Instrument der Diversifizierung landwirtschaftlicher Betriebe in Bayern“ im Rahmen des EU-Förderprogramms EIP-Agri unterstützt elf landwirtschaftliche Betriebe beim Aufbau eines sozialen Angebots auf ihren Höfen.

Weiterlesen

eco3 – Simulation Game erfolgreich getestet


Im Rahmen des ERASMUS+ Projekts eco3 entwickeln vier europäische Hochschulen gemeinsam mit zwei Unternehmen, darunter die xit GmbH, ein Studienmodul für Studiengänge der Sozialwirtschaft. Inhalte des Moduls sind Nachhaltigkeitsmanagement und Green Controlling in sozialwirtschaftlichen Organisationen.

Anlässlich des Moduls werden zwei Simulation Games, auch Planspiele genannt, durchgeführt. Planspiele werden als Lernmethode eingesetzt, bei der Studierende spielerisch an ein Thema herangeführt werden und im Rahmen einer Rolle sowie auf Basis eines (Geschäfts-)Szenarios, auf Argumenten fundierte Entscheidungen treffen können.

Weiterlesen

Transnationales Projektmeeting eco3 – „so intensive“

Das dritte Projektmeeting des Erasmus Plus Projekts eco3 vom 07. bis 10. März 2022 lehrte uns: wir haben schon viel geschafft! Aber es liegt auch noch genug Arbeit vor uns bis aktuelle und zukünftige Manager:innen der Sozialwirtschaft mit Hilfe des länderübergreifenden Ausbildungspakets lernen können, wie ökonomische, ökologische und soziale Faktoren in sozialen Organisationen in Einklang gebracht werden können. Im Fokus des Projekts steht ein branchenspezifisches Nachhaltigkeitsmanagement und Green Controlling. Der Projektleiter FH-Prof. Mag. Peter Stepanek prägte den Ausruf „so intensive“ für unser Transnationales Projektmeeting.

Weiterlesen

Erste Learnings aus unserem Projekt rund um Nachhaltigkeitsmanagement und Green Controlling

Zum 1. Oktober 2020 ist unser erasmus+ Projekt „eco3 – Nachhaltigkeitsmanagement und Green Controlling in der Sozialwirtschaft“ gestartet. Eine gute Zeit für uns zu reflektieren: Was sind unsere Learnings aus den ersten sechs Monaten?

Weiterlesen

Projekt eco3 – Nachhaltigkeitsmanagement und Green Controlling in der Sozialwirtschaft gestartet


Im Projekt eco3 – Nachhaltigkeitsmanagement und Green Controlling in der Sozialwirtschaft erhalten zukünftige Manager*innen die notwendigen Kenntnisse, um ökonomische, ökologische und soziale Faktoren in gemeinnützigen Organisationen in Einklang zu bringen. 

Weiterlesen

Was braucht es für den Aufbau einer Sozialen Landwirtschaft?

Was braucht es, damit ein Projekt zur Sozialen Landwirtschaft gelingt? Lisa Distler stellte bei Ihrem Vortrag beim Fachtag „Soziale Landwirtschaft im Bezirk Unterfranken“ im Oktober 2019 unterschiedliche Konzepte und Möglichkeiten vor. 

Weiterlesen

Soziale Landwirtschaft schafft Win-win-Situationen

Wer im Leben den Boden unter den Füßen verloren hat, erlangt ihn manchmal durch eine bodenständige Erfahrung zurück. Und was ist bodenständiger, als das Leben auf einem Bauernhof? Auf Grundlage dieser Überlegung unterstützt die xit GmbH 10 landwirtschaftliche Betriebe im Rahmen eines von der EU geförderten Projekts beim Aufbau von Angeboten sozialer Landwirtschaft. Was dabei entsteht, ist eine Win-win-Situation: Sowohl für die Personen mit Hilfebedarf, als auch für die landwirtschaftlichen Betriebe selbst.

Weiterlesen